Demo Image

Ziele und Aktivitäten der Werbegemeinschaft
Informationen zu Engagement und Veranstaltungen des Vereins

Mehr Details

Demo Image

Integriertes Gesamtkonzept Untersuchungsraum West
Städtebaufördermittel für Wattenscheid beantragen

Mehr Details

WAZ Talkreihe „Gott und die Welt“ in der Friedenskirche

Alternativer Bildtext

Dr. Norbert Lammert ist ein Teilnehmer der Talkrunde

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese komplettiert die Talkrunde „Gott und die Welt“ am 10. Dezember. Die Ratinger Politikerin hat sich in der letzten Bundestagsdebatte für ihren „Weg der Mitte“ bei der Sterbebegleitung deutlich positioniert. Sie wirbt für einen neuen Weg: „Wir wollen kein Verbot der ärztlichen Maßnahmen, die heute möglich sind.“ Damit sprach sie sich dafür aus, dass die Beihilfe zum Suizid straffrei bleiben soll. „Aber wir sagen ein klares Nein zu Vereinen und Einzelpersonen, die organisiert und als Geschäft Sterbehilfe betreiben.“ Griese gehört seit 2003 auch der Synode, dem evangelischen Kirchenparlament an.

Die Besucher der Friedenskirche dürfen am Mittwoch, 10. Dezember, um 19.30 Uhr also auf den Verlauf der Diskussion „Christ sein und Politik - wie passt das zusammen?“ gespannt sein. Zudem werden Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert und NRW CDU-Chef Armin Laschet im Altarraum der Innenstadtkirche erwartet.

Das Verhältnis von Glaube und Politik ist eine Zentralfrage des Lebens. Ist Christsein eine hochpolitische Angelegenheit oder sollte sich Bibeljünger lieber aus der Politik heraus halten? „Wir wollen mit der Veranstaltungsreihe Brücken bauen. Dies setzt voraus, dass etwas getrennt ist. Tatsächlich führt beispielsweise die stetig zunehmende Individualisierung in unserer Gesellschaft zu einer Kennzeichnung, einer Visualisierung von Differenzen. Um Gesellschaft wieder zusammenzufügen, gewinnen Brückenbildungen mehr und mehr an Bedeutung. Die Gottes- und Nächstenliebe sind für mich eine klare Aufforderung, diese Brücken zu bauen. Immer wieder, von Mensch zu Mensch. Deshalb ist unsere Friedenskirche genau der richtige Ort dafür“, erläutert Norbert Philipp von der Evangelischen Kirchengemeinde.

Zehnte Auflage
„Gott und die Welt“ gastiert am Mittwoch, 10. Dezember, zum zehnten Mal in der Friedenskirche. Die Moderation übernimmt Michael Ragsch. Der Eintritt ist frei.

Redaktion, WAZ-Wattenscheid, 21.11.2014

Die Werbegemeinschaft Wattenscheid freut sich über Ihren Besuch.

Wattenscheid Info

Demo Image

1451 und 1635 verbrannte fast die ganze Stadt bis auf den Turm der St. Gertrudis-Kirche.

Wattenscheid, historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise zur Anlage von Biografien der Vorfahren ...

Link: Wattenscheid

Termine 2017

Demo Image

600 Jahre Wattenscheid
Von der Gemeinde zur Gemeinschaft

28.06.2017
WAT600 Eröffnungsveranstaltung, Programm auf dem Alten Markt.
29.06.2017
WAT600 Jubiläumsparty, Programm auf dem Alten Markt.
30.06.2017
Tag der Geschichte und Kultur(en) sowie die 10. Wattenscheider Kulturnacht, Programm in der Innenstadt und auf dem Alten Markt.
01.07.2017
Tag der Generationen und Familie, Programm in der Innenstadt und auf dem Alten Markt.
02.07.2017
Tag der Wirtschaft, Programm in der Innenstadt und auf dem Alten Markt, sowie der 1. verkaufsoffene Sonntag 2017 in der Wattenscheider Innenstadt.

Programm

Marktschreier in Wattenscheid
21.07. bis 23.07.2017
Die Marktschreier dominieren unüberhörbar den Alten Markt.

Kinderflohmarkt
26.08.2017
Trödeln auf dem Alten Markt
Bitte im Büro der Werbegemeinschaft anmelden!
Kanzlei Dressler, Hehrs, Gebauer, Hochstr. 4 oder beim Juwelier Yildiz.

Anmeldung

33. Wattenscheider Weinfest
15.09.2017
Programm auf dem Alten Markt.
16.09.2017
Programm auf dem Alten Markt.
17.09.2017
Programm auf dem Alten Markt, sowie der 2. verkaufsoffene Sonntag 2017 in der Wattenscheider Innenstadt.

Adventsmarkt der Möglichkeiten
02.12. und 03.12.2017
Weihnachtliches in Wattenscheid.

Wachstum fördern

Demo Image

Moderne Medien an einem modernen Standort.

Die Werbegemeinschaft versteht sich als Interessenvertreter der Gewerbetreibenden und Vereine im Lebensmittelpunkt und Wirtschaftsstandort Wattenscheid.

Mit dem Ziel, die Identifikation der Bürger Wattenscheids mit ihrer Heimatstadt zu fördern und die Lebensrealität und Darstellung Wattenscheids Dritten gegenüber zu verbessern.

Hierfür organisieren wir Veranstaltungen, engagieren uns im kommunalpolitischen Bereich und sind Ansprechpartner und Interessenvertreter aller, die für Wattenscheid gleiche Ziele verfolgen.